Spielbericht

SC Rapperswil-Jona Lakers - ZSC (3:1)

24.11.2017
Ort: St.Galler Kantonalbank Arena, Rapperswil

BLACK FRIDAY!

Der ZSC traf am Freitag Abend am so genannten Black Friday wie es in alles Kaufhäuser angeprisen wird auf die SC Rapperswil-Jona Lakers in Rapperswil. Für den ZSC war klar das man zwingend 3 wichtige Punkte aus diesem Spiel mitnehmen wollte und die Niederlage Serie der letzten Spiele auch gleichzeitig zu beenden! Weiter zu Erwähnen war an diesem Abend noch das André Hochschorner #17, Robin Weibel #67, Marc Schildknecht #21 wie auch Florian Heinzmann #27 nach längerer Absenz Zeit wieder für den ZSC auflaufen konnten!

Der ZSC startete stark in die Partie und konnte mit dem hohen angeschlagenen Tempo mitgehen. Nichts war zu sehen von dem zuletzt schlechten Stellungsspiel und der Müdigkeit der letzten Spiele. Die Löwen konnten Frech wie auch Frisch gegen die Lakers agieren. Dennoch konnte der ZSC froh sein seinen Keeper Enrico Markendorf #88 zwischen den Pfosten zu haben. Er rettete einige male die Löwen vor dem frühzeitigen Rückstand! Jedoch konnte sich die Zürcher diverse Hochkarätige Chancen erarbeiten, doch fehlte bis anhin das Glück beim Abschluss! So ging das erste Drittel mit dem Stand von 0:0 zu Ende.

Das zweite Drittel verlief im gleichen Stil weiter wie das erste Drittel. Es gab grosse Chancen auf beiden Seiten, doch der ZSC konnte in der 29 Minute das Skor eröffnen durch Benjamin Schmid #90 (Michel Meisterhans #16) und schoss die Löwen zum 0:1 in Führung! Die Freude wehrte nicht lange auf der Seite der Zürcher und so konnten die Lakers in der 32 Minute ausgleichen. Nach diesem Ausgleichstreffer fing sich der ZSC diverse Strafen ein so dass ein Boxplay gespielt werden musste mit 5 gegen 3. Die Lakers nutzten dieses Powerplay und gingen in der 34 Minute mit 2:1 in Führung. 

Das letzte Drittel war nochmals geprägt von Kampf und guten Eishockey auf beiden Seiten.Beide Teams konnten im letzten Drittel nochmals viele gute Chancen erarbeiten, jedoch waren es nur die Lakers welche in der 47 Minute zum 3:1 erhöhen konnten. Der ZSC fand bis zum Schluss kein Mittel mehr die Scheibe hinter die Torlinie zu schiessen und so verlor der ZSC das Spiel gegen die SC Rapperswil-Jona Lakers mit 3:1.

Das Fazit nach diesem Spiel war klar, es wurde gutes Eishockey gespielt und eine Steigerung auf Seiten der Löwen war klar erkennbar. Jedoch muss weiter am Abschluss gearbeitet werden damit wieder die Wichtigen Tore auf der Zürcher Seite fallen! 


Zum Best Player durch das Team wurde Enrico Markendorf #88 gewählt! Welcher mit unzähligen Big Saves den ZSC vor weitern Toren bewahrte!

Zurück

Einen Kommentar schreiben




Bitte addieren Sie 8 und 3.