Spielbericht

SC Rheintal vs. ZSC (3:4)

25.02.2017
Ort: Sportzentrum Aegeten,SG

Captain Sache!

Das zweite Finalrundenspiel wurde an diesem Samstag Nachmittag in Widnau in St.Gallen, gleich zur Östereichischen Grenze ausgetragen. Der Gegner hiess SC Rheintal und war für die Löwen ein unbeschriebenes Pflaster. Die Zürcher waren hoch motiviert angereist und voller Tatendrang.

Der "Z" startete energievoll ins erste Drittel, die Rheintaler wurden regelrecht überfahren von den Zürchern. Das Heimteam wusste sich diverse male nur mit einem unerlaubten Befreiungschlag zu helfen. Nach nur 3 Minuten schoss Marco Gürtler #52 (Matthias Staub #71) die Zürcher mit 0:1 in Führung. Es war eine verdiente Führung und der ZSC wollte so schnell wie möglich nachdoppeln. In der 10 Minute gelang dies Alex Hess #77 (Marco Gürtler #52) zum 0:2. Die Löwen waren im ersten Drittel nicht zu stoppen, einzig die Abschlussschwäche war an diesem Nachmittag ein Problem. Aber nach 20 gespielten Minuten gingen die Zürcher zum ersten verdienten Pausentee.

Im zweiten Drittel starte der SC Rheintal eindeutig besser ins Spiel. Die Zürcher hatten grosse Probleme in der eigenen Zone, welche aber Enrico Markendorf #88 glorreich parierte. In der 25 Minute fiel dann der Anschlusstreffer für die Rheintaler, es war ein grosser Schock für die Zürcher, hatte man das Spiel doch bis anhin in den Händen. Der SC Rheintal hatte Blut geleckt und machte weiter Druck auf das Zürcher Tor und in der 33 Minute dann der Ausgleich zum 2:2. Die Zürcher wollten ein Zeichen setzten und begannen vermehrt mit dem Körperspiel was den Rheintaler enorm zusetzte! Kurz vor Ende des zweiten Drittels erhöhte Michel Meisterhans #16 (André Hochschorner #17, Matthias Staub #71) zur 2:3 Führung.

Das letzte Drittel versprach noch einmal sehr spannend zu werden wenn man bedenkt wie die letzten zwei Drittel abliefen. Der ZSC kam besser aus der Garderobe, und setzte den Rheintaler zu! Die Zürcher erarbeiteten sich diverse Hochkarätige Chancen welche aber leider meist durch den Rheintaler Goalie pariert wurden. Der ZSC gab nicht auf und woltte mit einem frühen Forechecking die Rheintaler früh unter Druck setzen! In der 49 Minute holte sich der "Z" eine dumme Strafe für zu viele Spieler auf dem Eis. Hiess Powerplay Rheintal! Die Rheintaler fackelten nicht lange und schossen abermals den Ausgleich zum 3:3. Die Freude der Einheimischen Fans war gross, doch nun waren die Löwen gewarnt gleichzeitig aber auch geweckt! Der ZSC setzte nun wieder vermehrt Druck aufs Gegnerische Tor und liess den Einheimischen wenig Raum für Spielzüge. 1 Minute 30 Sekunden vor Schluss dann die Erlösung für den ZSC der Captain Raphael Staub #26 selbst verwandelte den Abpraller nach einem Schuss von Valerio Dell Avvocata #55 zum 3:4 Schluss Resultat! Die Freude auf der Bank des ZSC wie auch bei den mitgereisten ZSC Anhängern war Riesig!

Zum Best Player durch das Team wurde an diesem Nachmittag Raphael Staub #26 gewählt! Welcher mit seinem Tor kurz vor der Sirene zum Matchwinner wurde!

Nun gilt es Vorwärts zu schauen, auf das letzte Finalrundenspiel am kommenden Samstag, gegen den HC Nivo aus dem Tessin, in der KEBO. Heisst kommt nochmals alle in die KEBO und Unterstützt unseren ZSC im Kampf um den Finaleinzig und den Aufstieg in die 3.Liga!

Zurück